• Karl Obermann

Joe Bidens Umweltgipfel – die schnellere Entwicklung und wir wissen wie's geht



Vor kurzer Zeit hat der amerikanische Präsident, Joe Biden, eine weltweite Klimakonferenz abgehalten. Und tatsächlich haben alle großen Nationen mitgemacht, auch die Chinesen und die Russen. Und es war von enormen Summen die Rede, die bewegt werden sollen – bis hinauf zu 2 Billionen US-Dollar.


Am Abend dann im Fernsehen bei uns ein Fachmann, der weiß wie die Dinge liegen. Also lieber Fachmann, was müssen wir hier in Mitteleuropa tun, um vom Geldsegen etwas abzubekommen? Antwort: Schneller werden. Natürlich hat der gute Fernsehkommentator kaum eine Ahnung, wie das geht. Aber wir wissen es!


Es steht schon in diesem Magazin - weiter unten:

Das Wissen in Regelsätze packen und Konfiguratoren aufbauen. Etwas grob gesagt, statt wochenlang zu schaffen, etwas in Minuten konfigurieren.

Was soll konfiguriert werden?

Die Konstruktionen selbst, mit sämtlichen Ableitungen, nötigen Speicherungen und vieles mehr. Prozesse können konfiguriert werden. Angebote sind sehr gut zu konfigurieren, Schnittstellen... Es können Einzelteile konfiguriert werden, Maschinen und ganze Anlagen. Im Grunde sind – bei richtiger Vorgehensweise – keine Grenzen gesetzt.


Wie kommt man dazu? Es gibt zwei bewährte Wege:

  1. Man lässt ein kleines Team den Aufbau eines Konfigurators erlernen. Die Ausbildung machen gerne die Anbieter der entsprechenden Software.

  2. Der Software-Anbieter übernimmt auch den Aufbau des Konfigurators. Das geht meist schneller, weil der schon Routine hat und in der Regel über entsprechende Programmiertools verfügt. Aber bei dieser Variante bleibt das eigene Know-How eben nicht im Haus und bei jeder kleinen Veränderung wird der Fachmann wieder gebraucht.

Die Bedienung des fertigen Konfigurators ist meist ganz einfach und bedarf nur einer kurzen Einweisung.


Anbieter solcher Technologien gibt es mittlerweile eine ganze Reihe. Die meisten sind bereits weiter unten im Block erwähnt. Die anderen kommen noch dran, sobald sich eine passende Gelegenheit ergibt.


Wir wollen dieses Thema vorantreiben – eben um schneller zu werden und international weiter wettbewerbsfähig zu bleiben.


Herzlichst Ihr

Karl Obermann

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen