• Karl Obermann

Schaut mal auf Eure Nachbarn

Jeden Tag hört man Kassandra-Rufe aus dem Fernsehen, dem Radio und den Tageszeitungen. Alles ist schlecht und passt nur auf, es wird noch viel schlechter werden. Kassandra, Kassandra.


Ja, und das sind dann unsere „Qualitätsmedien“. Das Prinzip, nur schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten, ist pervertiert worden. Jeden Tag wird ein Schwein durchs Dorf gejagt. Und wenn grad keines da ist, na ja, dann hilft man halt ein wenig nach...


Gibt das die Wirklichkeit wider? Mit Nichten.


Kommt man dann in die Firmen selbst oder spricht mit Managern, dann sieht es ganz andres aus. Da wird davon berichtet, dass es gar nicht so schlecht läuft. Neue Hallen sind beispielsweise gerade gebaut worden, weil man sie eben braucht. Geschäfte mit neuen Handelspartnern werden angebahnt usw. Und auch gegen die Dominanz fernöstlicher Länder und Firmen bei bestimmten Technologien beginnt man vorzugehen, beispielsweise gegen die fast totale Dominanz von Taiwan bei der Chip-Herstellung.


Amerika steckt aktuell 55 Mrd. Dollar in den Bau einer neuen Chipfabrik in Ohio.

Diese dann größte Chipfabrik der Welt ist ca. halb fertig. Ja und sogar die Europäer sind mit im Spiel. Beschlossen sind 43 Mrd. Euro in die Chipentwicklung und die Herstellung zu investieren. Ein Betrag, der sich sehen lassen kann. Wenn sie sich nur einig bleiben, die Europäer.


Aber auch unterhalb dieser multinationalen Ebene steckt noch viel Potential. Von Firmen zu Firmen nämlich. Wenn man das nur ausnutzt, dann braucht man die fernöstlichen nicht mehr so sehr. Auf der Hannover Messe und auch auf der AMB fielen Firmen auf, die sehr gute Dinge tun, etwa in Italien oder in Holland.


In Italien beispielsweise ein Hersteller von Messing- und Bronzegussteilen – von ganz klein bis ganz groß! Die sitzen unweit des Gardasees – da biste schnell mal hingefahren!

In den Niederlanden gibt es einen Hersteller von Roboterkomponenten, aus denen ganze Roboter und Anlagen leicht zusammengebaut werden können. Das wurde auf der AMB gezeigt und hat beeindruckt.


Auch andere Länder haben viel zu bieten, Frankreich im Flugzeugbau und Aerospace beispielsweise, Belgien im Maschinenbau, die Niederlande z. B. in der Verfahrensindustrie usw., Spanien in der Umwelttechnik. Na ja und Deutschland, das wisst ihr alle selber.


Hier zusammen zu spielen, bringt Gewinn für alle. Die Gründung der EU-XXL ist ein richtiger Schritt. Ganz neue Entwicklungen gibt es auch überall, wie hier etwa die Firmen Kraftblock, Ottobahn oder MARVEL FUSION.


Also hier spielt die Musik, nicht beim Jammern und schimpfen auf die Regierung.


In diesem Sinne

Herzlichst Ihr

Karl Obermann

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen